Foto: Jan Wegener/www.vogelfotografien.de
Foto: Jan Wegener/www.vogelfotografien.de
 

Tai Chi - Meditation in Bewegung

 

Innere Kraft und Harmonie

durch Konzentration, Koordination und Entspannung

von

Geist, Energie und Körper

 

  Die Schönheit und Harmonie der Taiji Kunst

 berührt im tiefsten Innern,

und verbindet über Zeit und Raum hinaus mit alten Quellen,

 um zu einer neuen Balance zu führen.

 

Laut Überlieferung wurde das Taiji (Tai Chi Quan) vor 700 Jahren von dem daoistischen Mönch Zhang Sanfeng als Methode zur Selbstkultivierung entwickelt

auf Grundlage der Prinzipien, wie sie von Laotse vor 2500 Jahren in seinem

'Dao de Jing' (Tao te King) zusammengetragen wurden.
 

Diese Prinzipien fanden bereits tausende Jahre zuvor ihren

ersten schrifltichen Ausdruck im 'I Ching' (I Ging).

 

In den klassischen Schriften wird Taiji wie folgt umschrieben:

 

Taiji, die ultimative Form,

entsteht aus Wu Chi, der ungeteilten Einheit.

Es ist der Urspung

von Stille und Bewegung,

von Yin und Yang.

 

Im Taiji wird die Theorie des 'Dao De Jing' zu unmittelbaren Erfahrung.

 

Es heißt,

für die Vollendung des Taiji

ist es notwendig die Kraft eines Tigers,

die Geschmeidigkeit eines Kindes

und den geistigen Frieden eines Weisen zu suchen.

 

 



Willkommen

zum Taiji Training mit

 Corina Coordt

nach Patrick Kelly und Master Huang Xingxian

in

München Schwabing

 

 

 

 

 ..... auf Laotses Spuren .....     

 

 

 

  

 

 

Foto  auf dieser Seite copyright by Jan Wegener  - www.vogelfotografien.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Corina Coordt